Aktuelles Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 24 Minuten 55 Sekunden

Ein unliebsamer Begleiter vieler Entitäten

Do., 2020-10-29 00:00
Fatigue bei onkologischen Patienten

Fatigue tritt bei fast allen onkologischen Patienten im Verlauf der Erkrankung auf. Trotz ausreichend Schlaf sind die Betroffenen müde und erschöpft – eine zermürbende Erfahrung. Da die Beschwerden auch noch Jahre nach der Therapie auftreten können, ist hier besondere Achtsamkeit gefragt.

Rechtzeitig die Notbremse ziehen, bevor Seele und Körper streiken

Mi., 2020-10-28 12:00
Burnout

Der Beruf des Arztes bringt eine hohe Verantwortung für den Patienten mit sich. Dazu bedarf es einer stabilen Konstitution – sowohl physisch als auch psychisch. Doch die Arbeitsbelastung ist hoch, die Zeit für die Betroffenen gering. Was anfangs noch klappt, wird mit der Zeit immer schwieriger. Rechtzeitig den Weg aus einer negativen Spirale zu schaffen, bevor alle Reserven aufgebraucht sind, ist daher essenziell.

Nebenwirkungsrisiken minimieren und Compliance erhöhen

Mi., 2020-10-28 01:00
Therapie der überaktiven Blase

Anticholinergika zählen zur pharmakologischen Standardtherapie der überaktiven Blase. Es gilt das für den jeweiligen Patienten passende Präparat zu wählen. Die Nebenwirkungsrisiken variieren teilweise erheblich. Als Alternative können selektive β3-Adrenorezeptor-Agonisten eingesetzt werden. Eine Kombination beider Substanzklassen kann durch synergistische oder additive Wirkungen das Nutzen-Risiko-Verhältnis positiv beeinflussen.

Grippeimpfung nicht verpassen

Di., 2020-10-27 13:00
Influenzavirus A und B

Während der aktuellen COVID-19-Pandemie könnte bei steigenden Fallzahlen die stationäre Gesundheitsversorgung stark beansprucht werden. Eine Grippeimpfung kann helfen, die Krankheitslast im Winter zu reduzieren und Risikopersonen zu schützen. Die Impfung wird chronisch Kranken mit einem erhöhten Komplikationsrisiko und deren regelmässigen Kontaktpersonen sowie allen Gesundheitsfachpersonen empfohlen.

Praktische Impfempfehlungen im Überblick

Di., 2020-10-27 00:00
Schweizerischer Impfplan 2020

Ausser einer Ausweitung der Empfehlung einer Pneumokokkenimpfung auf Personen mit Zöliakie und einem separaten Kapitel zum Thema Informationen und Voraussetzungen zur Kostenübernahme der empfohlenen Impfungen, ist der Schweizerische Impfplan 2020 unverändert zum Vorjahr.

Management von mildem und moderatem Magenbrennen in der Hausarztpraxis

Mo., 2020-10-26 08:00
Reflux Cases

Dr. med. Marcel Halama im Interview zu den wichtigsten Aspekten des Managements von Reflux und seinem Grenzen.

Leitliniengerechte Therapie: Do’s & Dont’s

Mo., 2020-10-26 01:00
Herzinsuffizienz

Neben der bahnbrechenden Neuentdeckung von Dapagliflozin als wirksame und sichere add-on Therapieoption bei Herzinsuffizienz, gibt es einige weitere interessante Updates. Die Kaliumwerte sind ein wichtiger Parameter bei einer Therapie mit Aldosteron-Antagonisten. Bezüglich Kreatinin lautet der aktuelle Konsens, dass ein Anstieg von 30–50% tolerierbar ist. Für die Indikation einer kardialen Resynchronisationstherapie sind Linksschenkelblock und QRS-Komplex wichtige Kriterien.

Nüsse, Samen und Kerne: Auslöser von schweren Anaphylaxien (Teil 1)

So., 2020-10-25 02:00
Erinnerungen eines Allergologen

«Nüsse», «Samen» und «Kerne» lösen überdurchschnittlich schwere anaphylaktische Reaktionen aus, die zum Teil pollenassoziiert sind. Durch Anamnese, Prick-zu-Prick-Test und Bestimmung der IgE-Antikörper kann der Allergenauslöser identifiziert werden. Äusserst knifflig ist es im Falle von genetisch veränderten Sojabohnen, in welche das besonders methioninreiche 2S-Albumin aus Paranüssen transferiert wurde. Für Paranussallergiker stellt das darin enthaltene Allergen Ber e 1 ein hohes Risiko dar.

Safety first: Das Virus tagt mit

Sa., 2020-10-24 14:00
Kongresse in Zeiten von COVID-19

Mit dem Herbstkongress der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) hat am 17. und 18. September mit 700 Teilnehmenden der grösste medizinische Kongress seit dem schweizweiten Lockdown abseits virtueller Plattformen stattgefunden. Bei schönstem Sommerwetter und unter strengen Schutzmassnahmen trafen sich Ärztinnen und Ärzte sowie Kongresspartner im Palazzo dei Congressi in Lugano. Ohne Apéros, dafür mit Maske. Der Generalsekretär Dr. med. Lars Clarfeld zieht ein positives Résumé.

Psychopharmakotherapie der Depression – was kommt nach dem SSRI?

Sa., 2020-10-24 02:00
Depression

Vor allem Patienten mit einer moderaten oder schweren Depression bedürfen einer pharmakologischen Intervention. Die Erfahrungen zeigen, dass Antidepressiva ihren festen Stellenwert im Behandlungsregime der Erkrankung haben. Als Mittel der Wahl werden dann in erster Linie Selektive Serotonin- Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) eingesetzt. Doch was ist, wenn diese nicht greifen?

Antikoagulation beim älteren Patienten

Fr., 2020-10-23 14:00
Vorhofflimmern

Vorhofflimmern ist die häufigste anhaltende kardiale Rhythmusstörung, die bei 1–2% der Bevölkerung auftritt und im Alter auf bis zu 15% steigt. Doch vor allem bei älteren und sehr alten Patienten mit Vorhofflimmern wird eine effektive Schlaganfallsprophylaxe mittels oraler Antikoagulantien häufig aus Sorge um erhöhte Blutungskomplikationen nicht durchgeführt. Welches Risiko wiegt schwerer?

Pflanzliches Präparat lindert subsyndromale ADHS-Symptome bei Schulkindern

Fr., 2020-10-23 02:00
Baldrian- und Melissenextrakt

In einer empirischen Studie konnte bei Grundschülern, welche die Kriterien für die ADHS-Diagnose nicht vollständig erfüllen, die aber dennoch unter Aufmerksamkeits- und Konzentrationsdefiziten leiden, positive Effekte einer hochdosierten Kombinationsbehandlung nachgewiesen werden.

Erste sublinguale Allergie-Immuntherapie für Baumpollenallergiker

Mi., 2020-10-21 02:00
Inhalative Allergien

Für Personen, die auf Pollen von Birke & Co allergisch reagieren, steht in Kürze eine neue nachhaltige Therapieoption zur Verfügung. Durch eine Desensibilisierung wird die Ursache der Allergie behandelt und die Lebensqualität von Allergikern verbessert. Idealer Therapiestart ist nach Ende der Pollensaison der Frühblüher, also im Sommer oder Herbst.

«Niemand muss heutzutage mit Schuppenflechte herumlaufen»

Di., 2020-10-20 16:25
Interview mit Dr. Andreas Pinter Teil 2

Im zweiten Teil seines Interviews erklärt Dr. med. Andreas Pinter, Universitätsklinik Frankfurt/Main, wie sich IL-17- und IL-23-Inhibitoren bei der Behandlung von Psoriasis in Bezug auf Wirkmechanismus, klinische Studiendaten und Anwendbarkeit in der Praxis voneinander unterscheiden und wie hochgesteckte Therapieziele zukünftig noch besser erreicht werden können.

Zurück zu «Psoriasis-News»

Cet article existe aussi en français

«Aujourd’hui, personne ne doit se promener avec un psoriasis»

Di., 2020-10-20 16:20
Entretien avec le Dr Andreas Pinter, 2ème partie

Dans la deuxième partie de son entretien, le docteur Andreas Pinter, de l’Hôpital universitaire de Francfort-sur-le-Main, explique comment, dans le cadre du traitement du psoriasis, les inhibiteurs de l’IL-17 et de l’IL-23 se distinguent les uns des autres en termes de mécanisme d'action, de données issues des études cliniques et de faisabilité dans la pratique clinique, et comment il sera possible, à l'avenir, d'atteindre encore plus facilement des objectifs thérapeutiques ambitieux.

Von diesem Artikel existiert eine Sprachversion in Deutsch

Retour à «Nouvelles du psoriasis»

Von PARP Inhibitoren, neuen Wirkstoffen und Sexualität

Di., 2020-10-20 02:00
Ovarialtumoren

Die Behandlung des Ovarialkarzinoms befindet sich mit der fortlaufenden Entwicklung neuer Medikamente wie PARP Inhibitoren im steten Wandel. Mit ­zunehmender Erfahrung im Einsatz dieser Substanzen entstehen hochaktuelle Fragestellungen wie jene nach möglichen Kombinations- und Anschlusstherapien. Auch bezüglich der optimalen Operationsmethode bei Ovarialtumoren, ­deren Indikationen und Auswirkungen wird derzeit fleissig geforscht.

Herausforderungen und Chancen der Präzisionstherapie

Mo., 2020-10-19 13:00
Hämatologie

Das immer bessere molekulare Verständnis maligner Erkrankungen hat in den letzten Jahren Wege zu gezielten Behandlungsstrategien eröffnet. Tumorgenomanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, um den Patienten den Zugang zu individuell effektiven Wirkstoffen zu ermöglichen. Noch ist das Potenzial der Präzisionsonkologie bei Weitem nicht ausgeschöpft. Doch es gibt auch Herausforderungen, die es zu meistern gilt.

Bio-psycho-sozialer Ansatz zur Therapie funktioneller Bauchschmerzen

Mo., 2020-10-19 02:00
Epigastrische Schmerzen

Funktionelle abdominelle Schmerzen können zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität und der Alltagsbewältigung der Betroffenen führen und bereits im Jugendalter auftreten. Eine Chronifizierung ist häufig und erfordert eine darauf abgestimmte Behandlungsstrategie. Unter anderem haben sich dabei kognitiv-verhaltenstherapeutische Methoden und der Einsatz von Arzneimitteln auf pflanzlicher Basis als wirksam erwiesen.

Ticagrelor senkt Risiko eines erneuten Schlaganfalls

So., 2020-10-18 02:00
Thrombozytenaggregationshemmer

Nach einem akuten Hirninfarkt oder einer Transitorischen ischämischen Attacke (TIA) ist das Risiko für einen weiteren Hirnschlag massiv erhöht. Dass eine frühzeitige Behandlung mit einem Plättchenhemmer zur Sekundärprophylaxe beiträgt, konnte in der THALES-Studie belegt werden. So führte Ticagrelor als add-on zu Aspirin nach einem ischämischen Hirnschlag oder TIA zu einer signifikanten Risikoreduktion für einen weiteren Schlaganfall.

Bei über 60-Jährigen und KHK dosisreduzierte Substitution

Sa., 2020-10-17 02:00
Hypothyreose

Eine Hormonersatztherapie gilt nach wie vor als Standardbehandlung einer Schilddrüsenunterfunktion. Dabei sollte auf ein adäquates Dosierungsschema geachtet werden. Bei über 60-Jährigen und Patienten mit koronarer Herzerkrankung ist eine Dosisreduktion indiziert.