Aktuelles Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 25 Minuten 13 Sekunden

D-Mannose in der Prophylaxe von rezidivierenden Harnwegsinfekten

Di, 2018-06-19 02:00
Alternative Therapien

Resistenzen von Mikroorganismen auf antimikrobiell wirksame Substanzen, z.B. Antibiotika, bilden ein zunehmendes Problem in der medizinischen Versorgung von Infektionskrankheiten. Zwei Studien geben Einblick in die Möglichkeit D-Mannose als alternative Therapie im Rahmen der Prophylaxe rezidivierender Harnwegsinfekte einzusetzen.

Neue Daten zum Elektronischen Patienten-Dossier dokumentieren Aufbruch

So, 2018-06-17 02:00
SWISS eHealth Barometer 2018

Im Rahmen des SWISS eHealth Forum in Bern wurde das neue eHealth Barometer 2018 präsentiert: Es ist Bewegung im Thema Digitalisierung des Gesundheitswesen gekommen. Die Akteure vernetzen sich, die Stakeholder des Elektronischen Patienten Dossiers sind aufgeschlossen.

Gesundheitlicher Nutzen und fragwürdige ­Heilanpreisungen

Sa, 2018-06-16 02:00
Braunhirse

Der hohe Gehalt an Mineralien, vor allem Silicium, gibt der Braunhirse einen hohen Nährwert. Es gibt keine klinischen Studien, die eine medizinische Wirksamkeit belegen. Trotzdem wird der Pflanze von gewissen Anbietern auf euphorische Weise eine therapeutische und präventive Wirksamkeit zugesprochen.

Die Syphilis ist auf dem Vormarsch

Do, 2018-06-14 02:00
124. Kongress der DGIM in Mannheim – bakterielle STD

Immer mehr Menschen infizieren sich weltweit neu mit STD wie Syphilis. Da Symptome selbständig verschwinden, wird die Krankheit seitens Patienten oft unterschätzt. Über Diagnosemöglichkeiten und Therapieansätze informierte PD Dr. med. Clara Lehmann, ärztliche Leiterin des MVZ Infektiologie (Universität Köln) am Kongress der DGIM. First-Line-Therapie ist nach wie vor Penicillin.

Neuigkeiten aus dem Bereich der Integrativen Onkologie

Mi, 2018-06-13 02:00
Schweizer Fachtagung Psychoonkologie 2018 in Bern

Viele Krebspatienten interessieren sich für komplementärmedizinische Massnahmen. Für einzelne der supportiv eingesetzten Behandlungsmethoden gibt es inzwischen Wirksamkeitsnachweise. Gute interdisziplinäre Zusammenarbeit ist dabei zentral.

Fissuren, Fisteln und Co.

Di, 2018-06-12 02:00
Die Quälgeister

Anorektale Beschwerden sind häufig, führen aber aus Angst oder Scham oft zu verzögerten Konsultationen. Die Ursachen anorektaler Beschwerden sind oft benigne und eine rasche Diagnosestellung mittels fundierter Anamnese und klinischer Untersuchung meist möglich. Eine Übersicht zu Diagnostik und Therapie der häufigsten Ursachen analer Schmerzen.

Umgang mit suizidalen Patienten

Di, 2018-06-12 02:00
SGAIM Frühjahrskongress 2018, Basel

Welches sind Risikofaktoren für Suizid und wie erkennt der Arzt rechtzeitig, ob sein Patient gefährdet ist? Für ein vertrauensstiftendes Arzt-Patienten-Gespräch eignet sich das Konzept des narrativen Interviews.

Schmerzmittel und Sport

Di, 2018-06-12 02:00
Medikamentenmissbrauch

Mit zunehmenden Sonnenstunden nehmen auch sportliche Outdoor-Aktivitäten wieder zu. Damit einhergehend häufen sich ebenso Verletzungen und der nachfolgende Wunsch nach einem Schmerzmittel. Wie häufig die Einnahme von frei verkäuflichen Schmerzmitteln im Breiten- und Spitzensport ist und welche Nebenwirkungen dies mit sich bringen kann, wird in diesem Übersichtsartikel erläutert.

Hypertonie unter Belastung – was tun?

Di, 2018-06-12 02:00
Sportmedizin

Die Ergometrie ist eine häufig durchgeführte Untersuchung in der Praxis, bei der die Beurteilung des Blutdrucks einen fundamentalen Bestandteil der Interpretation des Testergebnisses bildet. Eine überschiessende Blutdruckantwort (Belastungshypertonie) ist dabei mit einer gewissen Unsicherheit behaftet, was die prognostische und therapeutische Konsequenz anbelangt.

Rektumprolaps erkennen und behandeln

Di, 2018-06-12 02:00
Pathologien des Enddarms

Der Rektumprolaps ist ein Symptom der Beckenbodeninsuffizienz. Erkennen lässt er sich an der zirkulären Fältelung, worin er sich vom Analprolaps unterscheidet. Die laparoskopische ventrale Mesh-Rektopexie nach D’Hoore ist die favorisierte Therapieform.

Am Ort des Geschehens: Weiterführende Diagnostik und deren Konsequenzen

Mo, 2018-06-11 15:56
Video-Fortbildung St. Claraspital Gastroforum

Die Diagnose von Pankreaszysten und Intraductale papilläre muzinöse Neoplasie (IPMN) sind Themen des Fortbildungsvortrags von Dr. med. Matthias Sauter, Oberarzt Gastroenterologie, St. Claraspital, Basel.

Therapie der HFrEF: Etwas Neues, Altes und Geborgtes

So, 2018-06-10 01:01
DGK 2018

Am DGK-Kongress in Mannheim gab es ein Update zur modernen Herzinsuffizienztherapie. Wo sind derzeit die ARNIs angesiedelt? Wie verfährt man bei speziellen Patientenwünschen? Auch zum Problem der Hyperkaliämien bei Herzinsuffizienzbehandlung gab es Neuigkeiten.

Eisentherapie und Dopingfrage

Sa, 2018-06-09 02:00
Die leistungsfördernde Wirkung des Blutes – Teil 2

Eine nachgewiesene Eisenmangelanämie beim Sportler gehört behandelt. Die orale Eisentherapie stellt nach wie vor die primäre Behandlung dar. Es stehen effiziente Präparate in Tropfen-, Sirup- und Tablettenform zur Verfügung.

Hauterscheinungen an Hand und Fuss

Fr, 2018-06-08 02:00
Kollagenosen

Ein Übersichtsartikel mit dem speziellen Fokus auf den möglichen Hauterscheinungen an Händen und Füssen bei klassischen Kollagenosen, wie z.B. Lupus erythematodes, systemische Sklerodermie, Dermatomyositis und Sharp-Syndrom.

Sprache erkennenAfrikaansAlbanischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBosnischBulgarischBurmesischCebuanoChichewaChinesisch (ver)Chinesisch (trad)DänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFinnischFranzösischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKoreanischKroatischLaoLateinishLettischLitauischMalabarischMalagasyMalaysischMaltesischMaoriMarathischMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSchwedischSerbischSesothoSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTagalogTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischYorubaZulu   AfrikaansAlbanischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBosnischBulgarischBurmesischCebuanoChichewaChinesisch (ver)Chinesisch (trad)DänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFinnischFranzösischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKoreanischKroatischLaoLateinishLettischLitauischMalabarischMalagasyMalaysischMaltesischMaoriMarathischMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSchwedischSerbischSesothoSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTagalogTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischYorubaZulu                   Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt       Optionen : Geschichte : Feedback : Donate Schließen

Studiennews zu Lunge, Niere und Darm

Fr, 2018-06-08 02:00
ASCO 2018 in Chicago

KEYNOTE-042 und CARMENA: Zwei Studien, die das Potenzial haben, die Praxis zu verändern. Es geht – wie so oft in letzter Zeit – um Lungenkrebs, aber auch um das Nierenzellkarzinom. Des Weiteren kommt aus Deutschland die finale Auswertung der FIRE-3-Studie.

Akute Herzinsuffizienz – weltweit gleich?

Fr, 2018-06-08 02:00
ESC Heart Failure 2018 in Wien

Wie manifestiert sich die Herzinsuffizienz in den verschiedenen Regionen dieser Erde? Erste Ergebnisse einer internationalen Registerstudie. Ausserdem: Können Spielekonsolen tatsächlich die Leistungsfähigkeit von Herzinsuffizienzpatienten verbessern?

Sprache erkennenAfrikaansAlbanischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBosnischBulgarischBurmesischCebuanoChichewaChinesisch (ver)Chinesisch (trad)DänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFinnischFranzösischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKoreanischKroatischLaoLateinishLettischLitauischMalabarischMalagasyMalaysischMaltesischMaoriMarathischMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSchwedischSerbischSesothoSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTagalogTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischYorubaZulu   AfrikaansAlbanischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBosnischBulgarischBurmesischCebuanoChichewaChinesisch (ver)Chinesisch (trad)DänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFinnischFranzösischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKoreanischKroatischLaoLateinishLettischLitauischMalabarischMalagasyMalaysischMaltesischMaoriMarathischMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSchwedischSerbischSesothoSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTagalogTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischYorubaZulu                   Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt       Optionen : Geschichte : Feedback : Donate Schließen

Wenn der Darm rebelliert

Fr, 2018-06-08 02:00
Allgemeine Innere Medizin Update Refresher in Zürich

Das Norovirus ist ein «Plagegeist», der alljährlich, vor allem in den Wintermonaten wieder zuschlägt – doch bei Weitem nicht der einzige Erreger einer infektiösen Diarrhoe. Besonders heikel ist die Antibiotika-assoziierte Erkrankung durch den Krankenhauskeim Clostridium difficile. Hier erweisen sich möglicherweise Stuhltransplantationen als wertvoll.

Ernährungstherapie bei Kurzdarmsyndrom

Fr, 2018-06-08 02:00
SGAIM Frühjahrskongress 2018, Basel

Das Kurzdarmsyndrom (KDS) bezeichnet eine Form des Darmversagens, welche postoperativ nach einer ausgedehnten Darmresektion oder durch eine anderweitige funktionale Einschränkung von Darmabschnitten auftritt. Je nach Ausmass der Einschränkung sind andere Formen nutritiver Supplementation indiziert. Mithilfe einer spezifischen Ernährungstherapie kann einigen Patienten die Möglichkeit gegeben werden, sich wieder autonom oral zu ernähren.

Sprache erkennenAfrikaansAlbanischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBosnischBulgarischBurmesischCebuanoChichewaChinesisch (ver)Chinesisch (trad)DänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFinnischFranzösischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKoreanischKroatischLaoLateinishLettischLitauischMalabarischMalagasyMalaysischMaltesischMaoriMarathischMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSchwedischSerbischSesothoSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTagalogTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischYorubaZulu   AfrikaansAlbanischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBosnischBulgarischBurmesischCebuanoChichewaChinesisch (ver)Chinesisch (trad)DänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFinnischFranzösischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKoreanischKroatischLaoLateinishLettischLitauischMalabarischMalagasyMalaysischMaltesischMaoriMarathischMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSchwedischSerbischSesothoSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTagalogTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischYorubaZulu                   Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt       Optionen : Geschichte : Feedback : Donate Schließen

Erfrierungen an Händen und Füssen

Fr, 2018-06-08 02:00
Thermische Verletzungen

Erfrierungen sind thermische Verletzungen, welche entstehen, wenn Gewebe über einen längeren Zeitraum tiefen Temperaturen ausgesetzt ist. Die entstehenden Gewebeschäden können so ausgeprägt sein, dass eine Amputation notwendig wird. Dr. med. Martina Schneider und Prof. Dr. med. Jan Plock berichten, wie diese thermischen Verletzungen diagnostiziert und therapiert werden, um diese Ultima Ratio möglichst zu umgehen.

Sprache erkennenAfrikaansAlbanischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBosnischBulgarischBurmesischCebuanoChichewaChinesisch (ver)Chinesisch (trad)DänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFinnischFranzösischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKoreanischKroatischLaoLateinishLettischLitauischMalabarischMalagasyMalaysischMaltesischMaoriMarathischMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSchwedischSerbischSesothoSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTagalogTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischYorubaZulu   AfrikaansAlbanischArabischArmenischAserbaidschanischBaskischBengalischBosnischBulgarischBurmesischCebuanoChichewaChinesisch (ver)Chinesisch (trad)DänischDeutschEnglischEsperantoEstnischFinnischFranzösischGalizischGeorgischGriechischGujaratiHaitianischHausaHebräischHindiHmongIgboIndonesischIrischIsländischItalienischJapanischJavanesischJiddischKannadaKasachischKatalanischKhmerKoreanischKroatischLaoLateinishLettischLitauischMalabarischMalagasyMalaysischMaltesischMaoriMarathischMazedonischMongolischNepalesischNiederländischNorwegischPersischPolnischPortugiesischPunjabiRumänischRussischSchwedischSerbischSesothoSinghalesischSlowakischSlowenischSomaliSpanischSuaheliSundanesischTadschikischTagalogTamilTeluguThailändischTschechischTürkischUkrainischUngarischUrduUzbekischVietnamesischWalisischWeißrussischYorubaZulu                   Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt       Optionen : Geschichte : Feedback : Donate Schließen

Das chronische Handekzem

Fr, 2018-06-08 02:00
Entzündliche Hautveränderungen

Chronische Handekzeme persistieren länger als drei Monate und gelten als gesellschaftlich relevante Erkrankung. Risikofaktoren sind u.a. eine atopische Hautdiathese und eine genetische Prädisposition. Welche Formen gibt es und wie sind die Behandlungsmöglichkeiten?