Aktuelles Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 2 Stunden 6 Minuten

Kongresse für Mediziner: Organisation, Stellenwert & Zukunft der Präsenzfortbildung

So., 2020-02-16 00:00
KONGRESS insight

Interview mit Inge Hanser, Managing Director CPO HANSER SERVICE

Es ranken sich viele Mythen darum

Sa., 2020-02-15 01:00
Nephrologie

Bei Nierengesunden kann eine ausreichende Trinkmenge das Risiko einer renalen Funktionseinschränkung verringern. Bei chronischer Niereninsuffizienz sind die Effekte von Flüssigkeitszufuhr unter anderem abhängig vom Stadium der Erkrankung. Eine wichtige Rolle spielt auch der Salzkonsum.

Eine häufige Komplikation auf den neuesten Stand gebracht

Fr., 2020-02-14 01:00
Infektionen in der Onkologie

Infektionen sind häufige Komplikationen der systemischen Therapie bei hämatologischen und onkologischen Patienten. Allerdings gibt es kaum einheitliche Definitionen und wenig Information, wie diese effektiv zu behandeln sind.

Wenn man Hufschlag hört, sollte man auch an Zebras denken

Do., 2020-02-13 01:00
Seltene Erkrankungen

Diagnoselatenz ist für Betroffene belastend und führt in manchen Fällen dazu, dass ein «Windows of opportunities» ungenutzt bleibt und der Zeitpunkt für eine wirksame Behandlung verpasst wird.

Pharmakologisch unterstützter Rauchstopp

Mo., 2020-02-10 13:12
Sonderreport: Raucherentwöhnung

Im Vergleich zu einem selbständigen Rauchstopp erhöht die pharmakologisch unterstützte Raucherentwöhnung mit Begleitung durch eine Fachperson die Chance eines dauerhaften Rauchstopps deutlich. Der Hausarzt kann dabei durch eine individuelle Beratung und Begleitung massgeblich zum Erfolg beitragen [1].

Welche Möglichkeiten gibt es bei persistierenden Beschwerden?

Mo., 2020-02-10 01:00
Refluxerkrankung

Das Management einer gastroösophagealen Refluxkrankheit ist keine triviale Angelegenheit. Häufig korrelieren Symptome nur geringfügig mit dem Schweregrad. In welchen Fällen sollte endoskopiert werden?

Verbrennungswunden – sinnvoll versorgt

So., 2020-02-09 01:00
Wundmanagement

Die korrekte diagnostische Beurteilung ist die Basis für eine adäquate Therapie. Ob bei Verbrennungen zweiten Grades eine Wundversorgung im ambulanten oder stationären Setting erfolgen sollte, ist unter anderem von der Verbrennungstiefe und der betroffenen Fläche abhängig.

Innovatives Neurostimulationsverfahren weckt Hoffnung

So., 2020-02-09 01:00
Pharmakoresistente fokale Epilepsie

Die Epilepsie wird zu den häufigsten chronischen neurologischen Krankheitsbildern gerechnet und schränkt die Lebensqualität der Betroffenen stark ein. Trotz vielfältiger Möglichkeiten stossen aktuelle Therapieoptionen häufig an ihre Grenzen.  Um die Krankheitskontrolle zu erhöhen, wurde ein innovatives Stimulationsverfahren vorgestellt, das sich aktuell in der klinischen Testphase befindet.

Abnormales Lungenverhalten

Sa., 2020-02-08 01:00
Interstitial Lung Abnormalities

Die Abkürzung ILD für Interstitial Lung Disease ist Pneumologen weithin bekannt. Sehr viel weniger geläufig sind dagegen die ILA – die Interstitial Lung Abnormalities. Die Bezeichnung wird dann angewandt, wenn man ungewöhnliche Veränderungen im CT findet bei Personen, bei denen es zu diesem Zeitpunkt keine klinische Diagnose einer ILD gibt.

In manchen Fällen eine Detektivarbeit

Do., 2020-02-06 00:00
Akuter und chronischer Husten

Akuter Husten ist oft viral bedingt und meistens ist kein Einsatz von Antibiotika erforderlich – falls eine Pneumonie vorliegt, kann eine Antibiose jedoch überlebenswichtig sein. Chronischer Husten ist ein Symptom vieler verschiedener Erkrankungen. Was sind die neusten Erkenntnisse hinsichtlich diagnostischer Verfahren?

Eradikationsrate ist gegen Risiko einer Resistenzbildung abzuwägen

Do., 2020-02-06 00:00
Helicobacter pylori Infektion

Die Infektion mit Helicobacter pylori induziert eine chronisch aktive Gastritis. Fällt der diagnostische Befund positiv aus, wird eine Eradikation empfohlen. Bei der Therapieauswahl sollte auch das Risiko einer Resistenzbildung miteinbezogen werden. Das Spektrum der zugelassenen Second-Line Optionen wurde unlängst erweitert.

Studienergebnisse legen erhöhtes Krebsrisiko nahe

Mo., 2020-02-03 01:00
Multiple Sklerose

Wie eine grosse norwegische Studie zeigte, haben Patienten mit Multipler Sklerose (MS) im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung ein höheres Risiko, Krebs zu entwickeln – insbesondere der Atemwege und des zentralen Nervensystems. Hierauf sollten die behandelnden Ärzte ein grösseres Augenmerk legen, da eine verzögerte Diagnose die Behandlungsergebnisse deutlich beeinflussen könnte.

Bei Risikofaktoren Prophylaxe empfohlen

So., 2020-02-02 01:00
Gefässprotektion

Gemäss aktueller Evidenzlage gibt es keinen statistischen Nutzen eines generellen routinemässigen Screenings. Dies gilt jedoch nicht bei Vorliegen von kardiovaskulären Risikofaktoren.

Vermeintlich harmloser Rauchspass

Sa., 2020-02-01 01:00
E-Zigaretten

Dass elektronische Verdampfer deutlich weniger gesundheitsschädlich sind als herkömmliche Tabakzigaretten, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Was verschwiegen wird: in Abhängigkeit vom E-Zigarettentyp und der Zusammensetzung des verwendeten Liquids können durchaus schädliche Substanzen inhaliert werden.

Strategische Überlegungen zur Durchführung der Ultraschalluntersuchung am Hals

Fr., 2020-01-31 01:00
Sonografische Abklärung von Raumforderungen am Hals

Eine Schwellung am Hals ist ein häufiges Beschwerdebild in der Hausarztpraxis. Für eine gezielte Diagnostik bietet sich die Ultraschalluntersuchung an. Sie ist vor allem sehr hilfreich bei der Beurteilung von unklaren Schwellungen am Hals, da fast alle Strukturen gut zugänglich sind.

Vermeidbarer Misserfolg oder unvermeidliche Situation?

Fr., 2020-01-31 01:00
Die «frustrane Halsexploration» beim primären Hyperparathyreoidismus

Die operative Sanierung einer Hyperkalzämie, die durch eine Fehlfunktion der Nebenschilddrüsen ausgelöst wird, ist nach wie vor ein spezielles Kapitel der Chirurgie. Die Frequenz «frustraner Explorationen», also das vergebliche Suchen eines Adenoms der Nebenschilddrüsen bei Hyperparathyreoidismus, beträgt zwischen 1% und 5%. Spezialisierung ist gefragt.

Optimiertes Patientengespräch stärkt Compliance

Do., 2020-01-30 01:00
Praxismanagement

Die kommunikative Kompetenz ist der Schlüssel zum Erfolg. Studien zufolge hängen die Patientenzufriedenheit und Compliance entscheidend vom Arzt-Patienten-Gespräch ab. Die kommunikativen Fähigkeiten spielen dabei in der Regel eine grössere Rolle, als die klinische Erfahrung des Arztes.

Funktionelle Tics oder Tourette – der feine Unterschied

Do., 2020-01-30 01:00
Gilles de la Tourette Syndrom

Das Gilles de la Tourette Syndrom (GTS) zählt zu den häufigen neuropsychiatrischen Störungen. Sie ist überwiegend genetisch determiniert ist und es liegen neuroanatomische und neurophysiologische Auffälligkeiten zugrunde. Die Erkrankung ist demnach viel mehr als Fluchen und Schimpfwörter ausstossen.

Focus sur le coeur et les reins: Mise à jour 2019 des directives ESC et ERA-EDTA

Do., 2020-01-30 00:00
Diabète de type 2

Le diabète de type-2 s’accompagne d'un risque accru d’évènements cardiovasculaires mais également d’apparition d’une néphropathie chronique. Ces aspects sont donc davantage pris en compte dans les recommandations actuelles pour le traitement du diabète. Les principales nouveautés des recommandations de l’ESC et de l’ERA-EDTA sont présentées ci-après.

Von diesem Artikel existiert eine Sprachversion in Deutsch.

Fokus Herz & Niere: Update zu den ESC und ERA-EDTA Guidelines 2019

Do., 2020-01-30 00:00
Typ-2-Diabetes

Typ-2-Diabetes geht mit einem erhöhten Risiko sowohl für kardiovaskuläre Ereignisse als auch für die Entstehung von chronischer Nierenerkrankung einher. Diese Aspekte halten deshalb zunehmend Einzug in aktuelle Empfehlungen für die Diabetes-Behandlung. Im Folgenden werden die wichtigsten Neuerungen der ESC und ERA-EDTA Guidelines 2019 vorgestellt.

Cet article existe aussi en français.