Aktuelles Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 52 Minuten 4 Sekunden

Früherfassung und Verlaufsbeobachtung ermöglichen nachhaltige Massnahmen

Di., 2020-03-24 01:00
Osteoporose

In Abhängigkeit individueller Risikofaktoren sollte bereits bei Osteopenie medikamentös behandelt werden. FRAX und TOP sind bewährte Risikoassessment-Tools. Für eine differenzierte Diagnostik kann Osteodensitometrie mit dem «Trabecular bone score» kombiniert werden. Bei Indikation für Pharmakotherapie ist das Behandlungsschema den individuellen Voraussetzungen anzupassen. Dabei ist das Risiko für «Rebound»-Effekte zu berücksichtigen. Komplementäre Lebensstilmassnahmen beeinflussen den Langzeitverlauf positiv. 

Unruhe und Angst natürlich behandeln

So., 2020-03-22 01:00
Subsyndromale Angststörungen

Die subsyndromale Angststörung hat grossen Einfluss auf die Lebensqualität und ist mit einem hohen Risiko an Komorbiditäten und einer geringen Spontanheilungsrate assoziiert. Um die Manifestation einer generalisierten Angst­störung zu verhindern, sollte möglichst früh eine effektive Therapie erfolgen. Allerdings gibt es bisher keine Behandlungsrichtlinien und viele der Patienten erhalten überhaupt keine Therapie. Dabei gibt es wirksame Möglichkeiten, die Erkrankung und auf natürlichem Wege zu behandeln, wie Ergebnisse einer Metaanalyse zeigen.

«Nous devons être plus ambitieux»

So., 2020-03-22 00:00
Sponsored Content

Des progrès continus ont été réalisés dans le traitement du psoriasis, avant tout grâce à l’introduction de nouveaux inhibiteurs de l’interleukine‐23 (IL‐23). Pour de nombreux patients atteints de psoriasis modéré à sévère, une rémission durable est par conséquent un objectif thérapeutique atteignable à l’heure actuelle [1–4]. Lors d’un roadshow de deux jours organisé par AbbVie SA Suisse, le Prof. Kristian Reich, Dermatologikum Berlin et directeur du centre d'inflammation Skinflammation® à Hambourg, spécialiste de l’inflammation, a expliqué de manière impressionnante l'état actuel des études et la pathophysiologie de la maladie. Dans l’interview qui suit, il dresse un bilan personnel de l’évolution du traitement du psoriasis et explique pourquoi il est important de se fixer des objectifs thérapeutiques ambitieux.

Retour à «Nouvelles du psoriasis»

Zurück zu «Psoriasis-News»

Vom Symptom zur Diagnose

Sa., 2020-03-21 01:00
Gelenkdiagnostik: Scheibenmeniskus

Menisken sind Bestandteile von Gelenken und bestehen aus Knorpelgewebe. Eine wichtige Funktion des Kniemeniskus ist die sekundäre Stabilisierung des Kniegelenkes. Beim Scheibenmeniskus handelt es sich um eine anatomische Normabweichung, wobei anhand morphologischer Kriterien verschiedene Subtypen unterschieden werden.

Deutliche Schubratenreduktion nach Therapieumstellung auf Fingolimod

Fr., 2020-03-20 01:00
Sponsored Content: Verlaufsmodifizierende Therapie der Multiplen Sklerose

Seit seiner Einführung 2011 hat sich Fingolimod als fester Bestandteil in der MS-Therapielandschaft etabliert. In einer kürzlich veröffentlichten Interimsanalyse der Studie PANGAEA 2.0 wurde erstmals detailliert erhoben, welche Auswirkungen Vortherapien mit anderen DMTs auf die Wirksamkeit von Fingolimod bei Patienten mit RRMS haben [1,2]. Die Ergebnisse sind von hoher Relevanz für die Therapieentscheidungen in der klinischen Praxis und demonstrieren eine deutliche Wirksamkeitsüberlegenheit von Fingolimod nach einem Therapiewechsel von anderen DMTs, vor allem auch von solchen mit oraler Einnahme.

Gewichtsreduktion ist gefordert – gibt es ein neues Patentrezept?

Do., 2020-03-19 01:00
Adipositas

Adipositas ist ein Risikofaktor für Diabetes und weitere Erkrankungen. Neben genetischer Prädisposition spielen auch Lebensstilfaktoren eine Rolle. Gewichtsreduktion ist zentral – gibt es ein neues Patentrezept?

Best Abstracts: die wichtigsten Forschungs­ergebnisse auf einen Blick

Mi., 2020-03-18 01:00
Ausgezeichnete Wissenschaft

In kaum einer anderen Disziplin sind so grosse und schnelle Fortschritte zu verzeichnen wie in der Onkologie und Hämatologie. Wie die als Best Abstracts ausgezeichneten Studien darlegen, revolutionieren die Immun und Gentherapien nach wie vor die Behandlung maligner Erkrankungen.

Risikomanagement in der Hausarztpraxis

Di., 2020-03-17 16:30
Coronavirus

Immer mehr Menschen infizieren sich mit dem neuen Coronavirus SARSCoV-2. Um die Ausbreitung einzudämmen, hat das Bundesamt für Gesundheit Verhaltensempfehlungen veröffentlicht, welche laufend der aktuellen Situation angepasst werden. Für Medizinalpersonal gelten besondere Vorsichtsmass­nahmen und Weisungen.

Neuroprotektion im Fokus

Di., 2020-03-17 01:00
Schlaganfall

Mehr als dreiviertel aller Schlaganfälle entstehen durch einen Verschluss oder eine Verengung eines hirnversorgenden Blutgefässes. Dadurch kommt es zu einer Minderversorgung dieses Hirnareals mit Sauer- und Nährstoffen. Bleibende Schäden können nur verhindert werden, wenn die Blutversorgung möglichst schnell wiederhergestellt wird. Denn das therapeutische Fenster für neuroprotektive Massnahmen ist kurz – oder doch nicht?

Entlastung der Patienten durch längere Infusionsintervalle

Mo., 2020-03-16 01:00
Paroxysmale Nächtliche Hämoglobinurie

Eine chronische Zerstörung der roten Blutkörperchen ist kennzeichnend für die Paroxysmale Nächtliche Hämoglobinurie. Mutationen im PIG-A Gen führen zu einem GPI-AP-Defizit, das eine unkontrollierte Komplementaktivierung nach sich zieht. Eine C5-Komplement-Inhibition, die Erstmals nur alle acht Wochen verabreicht werden muss, kann helfen.

Raynaud-Syndrom charakteristisch in frühem Krankheitsstadium

So., 2020-03-15 01:00
Systemische Sklerose

Kutane Symptome sind von besonderer Bedeutung, da diese erkannt werden können, bevor systemische Manifestationen auftreten. Darauf basierend können in einem frühen Stadium der Erkrankung verlaufsrelevante therapeutische Massnahmen eingeleitet werden.

Der Blutschwamm – manchmal mehr als nur ein kosmetisches Problem

Sa., 2020-03-14 01:00
Infantile Hämangiome

Bei infantilen Hämangiomen handelt es sich um die häufigsten gutartigen Tumoren im Kinderalter. Entweder sind sie angeboren oder entwickeln sich innerhalb der ersten Lebenswochen. Bei komplizierten Ausprägungen und drohender funktioneller Komplikation, Ulzeration oder drohenden bleibenden kosmetischen Schäden ist eine Therapie indiziert.

Wie kann Infektion verhindert werden?

Fr., 2020-03-13 00:00
Translationale Wundforschung

Auswahl der geeigneten Therapie und der optimal passenden Wundauflagen sind entscheidende Faktoren im Heilungsprozess. Die Berücksichtigung des individuellen Wund-Mikromilieus spielt dabei eine wichtige Rolle wie aktuelle Erkenntnisse zeigen.

Kombinierte Therapie mit Checkpoint-Inhibitoren zielführend

Do., 2020-03-12 01:00
Kleinzelliges Lungenkarzinom

Fortschritte in der Behandlung des kleinzelligen Lungenkarzinoms waren in den letzten Jahren rar gesät. Ergebnisse zweiter Studien weisen einen jetzt einen Überlebens-Vorteil für die Kombination von Chemotherapie mit Immuntherapie nach.

Therapiemanagement bei Erkrankungen peripherer Nerven

Mi., 2020-03-11 01:00
Polyneuropathien

Polyneuropathien sind generalisierte Erkrankungen des peripheren Nerven­systems und mit einer Prävalenz von 5–8% vor allem bei Patienten mit chroni­schem Alkoholmissbrauch, Diabetes oder malignen Erkrankungen anzutreffen. Neben Therapie der ursächlichen Erkrankung kommen vor allem Analgetika, Antidepressiva oder Antikonvulsiva zum Einsatz, um die Symptome zu mildern.

Den Tumor zum Strahlen bringen?!

Mo., 2020-03-09 01:00
Nasopharynxkarzinom

Das Nasopharynxkarzinom ist eine in Europa eher seltene Tumorentität, die häufig erst im fortgeschrittenen Stadium erkannt wird. Durch eine kombinierte Radiochemotherapie sind die Heilungschancen bei nicht-metastasierten Patienten gut. Doch hilft diese Behandlung auch beim Auftreten von Fernmetastasen?

Gut getarnt – noch besser behandelt

So., 2020-03-08 01:00
Weisser Hautkrebs

Helle Hautkrebsarten sind die Folge von langjähriger UV-Exposition, mangelndem Sonnenschutz und heller Haut. Basalzell- und Plattenepithelkarzinome gehören zu den häufigsten Hauttumoren und können meistens operativ entfernt werden. Meistens – aber nicht immer.

Neue Option bei Allergie auf Ambrosia

Fr., 2020-03-06 01:00
Hyposensibilisierung

Ambrosia ist hoch allergen und macht auch in der Schweiz immer mehr Allergikern zu schaffen. In Deutschland erhält nun erstmals eine Allergen-Tablette für eine spezifische Immuntherapie (SIT) bei Allergien auf Ambrosiapollen (Ragweed) die Zulassung.

Onychomykose – Tipps und Tricks

Do., 2020-03-05 00:00
Nagelpilzinfektion

Ausführliche Onychomykose-Diagnostik ist eine Voraussetzung für jede Systemtherapie. Dermatophyten gehören zu den häufigsten Pilzerregern. Eine systemische Therapie sollte immer mit einer topischen Behandlung kombiniert werden. Bei einem Nagelbefall von weniger als 50% ohne Matrixbefall reicht eine Lokaltherapie aus.

Nicht-medikamentöse Therapieansätze ­ausserhalb der Alternativmedizin

Do., 2020-03-05 00:00
Atopische Dermatitis

Basistherapie, UV-Lichttherapie, Durchführung einer Hautdesinfektion und weitere Massnahmen können zu einer Linderung von Neurodermitis führen. Bezüglich Klimatherapie hat sich gezeigt, dass eine verminderte Allergenkonzentration oberhalb von 1500 m zu einer Symptomverringerung beiträgt. Für eine Reduktion der psychosozialen Belastung hat sich verhaltenstherapeutische Behandlung als wirksam erwiesen.