Aktuelles Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 6 Minuten 19 Sekunden

Ganzjähriges Asthma bronchiale – auf der Suche nach einer Allergenquelle

Fr, 2017-09-15 02:00
Erinnerungen eines Allergologen

Wenn sich bei ganzjährigem Asthma bronchiale aus dem Kreis der üblichen Verdächtigen wie Wellensittich oder Wüstenspringmaus kein Verursacher identifizieren lässt, aber etwaige Aquarienbewohner unschuldig ihre Runden drehen, dann könnte ein Blick in die Futterdosen dieser treuherzigen Mitbewohner das Rätsel lösen.  Der Autor prägte hierfür den Begriff Aquarium-Allergie.

Abklärungen in der Hausarztpraxis: Was ist möglich, was ist sinnvoll?

Do, 2017-09-14 02:00
Fahreignung im Alter

Bei der obligatorischen Fahreignungsuntersuchung sind fahrerische Aspekte (Fahrkompetenz) nicht miteinbezogen. Die Erfahrung zeigt, dass der Hausarzt am besten die medizinische Fahreignung und ein erfahrener Fahrlehrer die Fahrkompetenz kontrolliert.

Botulinum III – Praxis: Unteres Gesichtsdrittel

Mi, 2017-09-13 02:00
Fortbildungskurs Ästhetische Dermatologie

Die Haupt-Therapiedomäne von Botulinum ist im oberen und nicht im unteren Gesichtsdrittel zu suchen. Die Behandlung im unteren Gesichtsdrittel sollte zwingend Ärzten mit viel Erfahrung vorbehalten bleiben. Für ein optimales Resultat hat sich bewährt, verschiedene Therapieoptionen zu kombinieren.

Was sollte man als behandelnder Arzt beachten?

Di, 2017-09-12 02:00
Krankschreibung

Ein detailliertes Arbeitsfähigkeitszeugnis nützt dem Patienten. Damit können Massnahmen zur Wiedereingliederung am Arbeitsplatz rechtzeitig angegangen werden.

Dermatochirurgie – Hauttumore für die Praxis

Mo, 2017-09-11 02:00
Chirurgische Techniken

Ein Grossteil der Hautkrebsfälle kann mit einfachen Biopsien und Exzisionen in der Praxis diagnostiziert und behandelt werden. Ein Überblick über Biopsien, einfache Exzisionen, Schnittführung, Defektverschluss, Lappenplastiken und Hauttransplantationen, mirkrografisch kontrollierte Exzision mit klassischer Mohs-Chirurgie oder zweizeitiger Exzision.

Therapieüberblick 2017 – und wie geht’s weiter?

So, 2017-09-10 02:00
Rheumatoide Arthritis

Mit der HAUSARZT PRAXIS besprach Prof. Dr. med. Paul Hasler, Chefarzt Rheumatologie, Kantonsspital Aarau, die Neuzulassung von Baricitinib in der Indikation mittelschwere bis schwere aktive RA. Wo ordnet sich der neue Wirkstoff im bereits heute weitläufigen Therapiespektrum ein? Darüber hinaus ging es um Neuigkeiten vom diesjährigen EULAR-Kongress und um Forschung, die die Fachwelt künftig noch beschäftigen dürfte.

Ausgewählte Virusexantheme im Kindesalter

Sa, 2017-09-09 02:00
Virusexantheme

Besonders im Kindesalter treten distinkte Exanthem-Erkrankungen auf, deren Ätiologie nicht bekannt ist. Die häufigste Ursache für Exantheme sind Virusinfektionen. Im Fokus stehen Herpesviren, Enteroviren und Parvovirus B 19.

Der lange und komplexe Weg von der Sportverletzung zurück auf den Sportplatz

Fr, 2017-09-08 02:00
Return to Sport

Nach einer ernsthaften Sportverletzung ist nicht selten eine der ersten Fragen des Athleten die Dauer des bevorstehenden Ausfalls. Der Wille, so schnell wie möglich auf das vorherige Niveau zurückzukehren, ist bei Spitzenathleten sehr ausgeprägt. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es einer konstruktiven Zusammenarbeit aller von der in der akuten Erstbehandlung, wie auch weiteren Rehabilitationsphase beteiligten Fachkräfte.

Eine kritische Betrachtung

Do, 2017-09-07 02:00
Trends in der Kosmetik

Kosmetische Mittel sind Stoffe oder Gemische zur äusserlichen Anwendung am menschlichen Körper. Die Vielfalt an Produkten mit überraschenden Claims ist gross. Eine kritische Prüfung ist angezeigt.

Urininkontinenz bei geriatrischen Patienten

Mi, 2017-09-06 02:00
19. Fortbildungstagung des KHM, Luzern

Viele Patientinnen und Patienten, die unter einer Urininkontinenz leiden, erwähnen diese Beschwerden beim Hausarzt aus Scham nur nebensächlich – oder überhaupt nicht. Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, die Inkontinenz zu behandeln oder zumindest zu verbessern. Eine Übersicht über Abklärungen und Therapieoptionen bei betagten Patienten gab am KHM Dr. med. Cristina Mitrache, Chefärztin Reha Chrischona, Bettingen.

Aktuelle Forschung auf den Punkt gebracht

Di, 2017-09-05 02:00
Zürcher Dermatologische Fortbildungstage

2017 gab es zahlreiche interessante Entwicklungen aus der Forschung. Darunter Vergleichsstudien zum bullösen Pemphigoid und neue Guidelines zu kosmetischen Behandlungen unter Isotretinoin. Auch zum Melanom gibt’s News.

Kinderdosierungen pflanzlicher Arzneimittel

Mo, 2017-09-04 02:00
Erfahrungswerte und regulatorische Bestimmungen

Dosierungen in der Kinderheilkunde stellen pädiatrisch tätige Ärzte und Ärztinnen vor eine grosse Herausforderung, weil in vielen Fällen keine verbindlichen Angaben vorhanden sind. Auch in der Phytotherapie ist dies der Fall, denn verbindliche Angaben können nur mit entsprechenden klinischen Studien gefunden werden, die aus ethischen Gründen kaum durchgeführt werden bzw. werden dafür kaum Genehmigungen erteilt.

Aktuelle interventionelle Therapiemöglichkeiten

So, 2017-09-03 02:00
Vorhofflimmern

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung der westlichen Welt. Die interventionelle Behandlung zeigt vielversprechende Resultate. Eine Schlüsselrolle kommt der Isolation der Pulmonalvenen (PVI) zu. Darüber hinaus gibt es Neuigkeiten wie das sog. «high-density mapping» oder die Lokalisierung und Visualisierung von Rotoren.

Praktische Probleme bei der Hauttestung von Allergien

Sa, 2017-09-02 02:00
SSP/SSAI Gemeinsame Jahresversammlung 2017, St. Gallen

An der gemeinsamen Jahresversammlung 2017 der Swiss ­Society of Paediatrics (SSP) und der Swiss Society for Allergology and Immunology (SSAI) sprach PD Dr. Kathrin Scherer, Dermatologie, Universitätsspital Basel, über Probleme bei der Hautpricktestung, der Intrakutantestung und der Patchtestung von Patienten mit Allergien. Sie gab ein Update für die Praxis zu den Fragen: Wie testen? Wo testen? Womit testen?

«Mid-range heart failure» – was bedeutet das für die Praxis?

So, 2017-08-27 02:00
Heart Failure-Kongress der ESC, Paris

Systolische oder diastolische Herzinsuffizienz? Bei 10–20% ­aller Herzinsuffizienz-Patienten lautet die Antwort auf diese Frage: weder noch. Sie haben eine Herzinsuffizienz mit einer Auswurffraktion im «Mittelbereich», also zwischen 40% und 49%. Am diesjährigen ESC-HF-Kongress erläuterten internationale Experten in einem Symposium, was diese neue Entität der HF bedeutet und ob sie Auswirkungen auf die Behandlung der Patienten hat.

Update Vitamin D und Kalzium – ist die Dosis entscheidend?

Sa, 2017-08-26 02:00
19. Fortbildungstagung des KHM, Luzern

Sturz- und Knochenbruchprävention haben besonders bei älteren Menschen einen hohen Stellenwert, da solche Verletzungen nicht unwesentlich zu einer erhöhten Morbidität und einem begleitenden Verlust der Autonomie beitragen können. Um Stürze und Frakturen zu vermeiden, müssen die Ursachen verstanden und behandelt werden. Ein Überblick über den Beitrag von Vitamin D- und Kalzium-Supplementationen zu dieser Problematik.

Nicht-medikamentöse Therapieansätze ­ausserhalb der Alternativmedizin

Fr, 2017-08-25 02:00
Atopische Dermatitis

Der Einsatz der Basistherapie, der UV-Therapie, die Durchführung einer Hautdesinfektion und weitere Massnahmen vermögen eine bestehende Neurodermitis zu lindern. Ohne therapeutischen Benefit in der Neurodermitistherapie bleiben Glukosekarenz, Fischölgaben sowie weitere Massnahmen.

Ist eine Prophylaxe möglich?

Fr, 2017-08-25 02:00
Atopisches Ekzem

Die prophylaktische Hautpflege ab Geburt scheint die effektivste Prophylaxemassnahme für das atopische Ekzem bei Risikokindern zu sein. Stillen, auch wenn nicht ausschliesslich, in den ersten 4–6 Monaten hat einen moderaten, prophylaktischen Effekt bei Hochrisikokindern. Die Beikosteinführung sollte sich analog zu hautgesunden Kindern gestalten. Sofern keine entsprechend sensibilisierten Personen im Haushalt wohnen, muss nicht von der Haltung eines Felltieres abgeraten werden.

Prinzipien der Abklärung im ambulanten Setting

Do, 2017-08-24 02:00
Differenzialdiagnose der Dyspnoe

Dyspnoe ist ein häufiges Symptom mit breiter Differenzialdiagnose. Weitere apparative Untersuchungen sollte man anhand der Anamnese und Klinik planen. Die Kenntnis des exakten Mechanismus ist Grundlage für eine adäquate Therapie.

Abklärung Thorax-Schmerzen

Do, 2017-08-24 02:00
Kardiale Symptome

Patienten mit Thorax-Schmerzen benötigen die notfallmässige Abklärung eines akuten Koronarsyndroms (ACS). Diagnostische Grundpfeiler des ACS sind die klinische Präsentation, das 12-Kanal-EKG und die kardialen Troponine. Die als Klasse IA empfohlenen 0/1 h-Algorithmen basieren auf hoch-sensitiven Troponin-Assays und ermöglichen ein sicheres «rule-out» und ein akkurates «rule-in» des akuten Myokardinfarkts bei >70% der betroffenen Patienten.